Osterglocken

Osterurlaub

Heuer hat so mancher Touristiker aus dem Südtiroler Unterland und Überetsch, der mit Ostern sein Hotel, seine Pension, seine Zimmervermietung oder seine Ferienwohnungen eröffnet und somit stark auf den Ostergast setzt bedauert: Ostern ist heuer viel zu früh!

Die Osterblumen, welche ich am Ostermontag bei herrlichem Sonnenschein (das Osterwetter war bei uns im Süden wieder einmal bedeutend besser als angekündigt: siehe Wetterarchiv) auf dem Gummererhof fotografiert habe, sprechen eine andere Sprache: nicht zu früh, sondern zu spät!

Osterblume (Gewöhnliche Kuhschelle)
Osterblume (Gewöhnliche Kuhschelle)

Warum? Die Osterblumen (korrekte Bezeichnung: Gewöhnliche Kuhschelle, im Volksmund auch Bocksbart , Däiwelsbaart, Osterblume, Schlafblume, Teufelsbart, Windblume, Wolfspfote genannt) sind schon fast verblüht, sie haben ihre haarigen violett-blauen Glöckchen einige Tage vor dem Osterhasen geläutet.

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.