Schlagwort-Archive: Herbstwanderung

Kunst Meran – Dorfgespräch Villnöss

Kunst Meran die Vierte. Man könnte meinen, wir wollen dort einziehen. Nein, so ist es nicht. Uns gefällt nur ganz einfach, die Art und Weise, wie Kunst Meran seine Projekte plant und umsetzt. Außerdem geht es diesmal einmal mehr nicht ins Museum nach Meran, sondern auf Entdeckungsreise in Südtirol.

Und so machen wir uns an diesem Samstag bei fantastischem Herbstwetter – Sonne satt und noch immer ist Südtirol recht farbenfroh – auf den Weg von Kaltern nach St. Magdalena im Villnöss. Beide sind wir noch nicht wirklich in diesem äußerst fotogenen Tal – immerhin ist das Ensemble der Kirche St. Magdalena mit den Geislerspitzen im Hintergrund das meistpublizierte Motiv von Südtirol – gewesen und sind deshalb dementsprechend gespannt, was uns erwartet. Um 12:15 Uhr vor dem Möbel Ambach auf dem Parkplatz der großen Kalterer Kellereien gestartet, ist uns das Verkehrsaufkommen hold und wir stehen kaum eine Stunde später vor dem Naturparkhaus Puez-Geisler in St. Magdalena.

Schon von hier aus ist der Blick auf die Geislergruppe fantastisch. Mal sehen was noch kommt.

Weiterlesen

Kunst Meran – Dorfgespräch Gröden

Grödner Hof

Kunst Meran die Dritte. Wie beim Oktober-Besuch der AusstellungDer nicht mehr gebrauchte Stall“ im Museum Kunst Meran beschlossen, starten wir heute wieder in die Südtiroler Kultur: Das Dorfgespräch „Fremd in der Heimat“ in Gröden steht an. Also geht’s kurz nach dem Mittag von Kaltern Richtung Bozen, über die A22 nach Klausen und von dort weiter über Lajen nach St. Ulrich. Der Herbst zeigt sich dabei noch immer mehr als farbenfroh. Das macht Lust auf mehr. Hoffen wir, dass uns die Sonne auch bei der Höfebesichtigung in St. Ulrich noch ein wenig erhalten bleibt und wir zur Kultur auch noch eine kleine Herbstwanderung erhalten.
Weiterlesen

Südtiroler Herbst – Törggelezeit

Wir sind mittendrin. Mittendrin im Herbst. Mittendrin in der Erntezeit.

Strauben mit PreiselbeermarmeladeDass heißt auch: Adieu schlanke Linie, denn es gibt wieder Deftiges auf den Tisch. Landauf Landab – von Tramin bis Pfalzen, von Villnöss bis Marling – tischen Buschschänke, Gasthäuser, Weinkeller und Restaurants beim traditionellen Törggelen Sauerkraut, Knödel, Hauswürste, Schlachtplatte, Surfleisch, Rippelen, Plattlen und Tirtlen, Strauben und geröstete Kastanien auf. Wer‘s etwas nobler mag, speist Pappardelle mit Kastanien, gönnt sich ein mehrgängiges Kürbismenü oder probiert die verfeinerte Sauerkrautsuppe. Weiterlesen