Holunderblüte

Rund 5-6 Wochen noch, dann ist es laut Blütenkalender wieder Zeit für die Holunderblüte. Doch wenn es so weiter geht, wie es mit der Apfelblüte begonnen hat, dann werden wohl auch die Holunderbüsche in diesem Jahr ihrer Zeit voraus sein. Dann gibt es endlich wieder den beliebten Holunderblütensirup.

Der Holunderblütensaft, auch Hollersaft genannt, wird – unter ständigem Rühren 😉 – aus den Blüten des Schwarzen Holunders (Sambucus nigra) gewonnen und ist der ideale Begleiter auf Wanderungen durch den Südtiroler Frühsommer.

Das Rezept für den Holunderblütensaft (oder das Rezept für Hollersaft mit weniger rühren), ist aber nur eines von vielen. Mit den Blüten und auch aus den Holunderbeeren, die im September und Oktober reif sind, lassen sich schmackhafte und gesunde Leckereien zaubern.

Apropos zaubern: Alten Überlieferungen zu Folge sind die Holunderbüsche die Wohnstätte der guten Geister. Das ist wohl auch der Grund dafür, warum die Büsche zumeist in der Nähe von menschlichen Siedlungen zu finden sind.

In der Pflanzenheilkunde gilt der Holunder als blutreinigend, schweißtreibend, krampflösend und entzündungshemmend. Deshalb wird ein Tee aus Holunderblüten häufig bei Fieber, Erkältungen und entzündlichen Erkrankungen angewendet.

Weitere Holunderblüten Rezepte:

Holunderblüten Gelee
12 große oder mehrere kleine Holunderblüten
¾ Liter Apfelsaft
½ kg Gelierzucker (2:1)

Dolden nach dem Sammeln abschütteln und einige Zeit liegen lassen. Die Holunderblüten von den Stengeln befreien und mit dem Gelierzucker in den Apfelsaft geben, 24 abgedeckt ruhen lassen. Die Mischung am folgenden Tag aufkochen und nach etwa 4 Minuten Kochzeit in Gläser füllen, diese sofort verschließen und auf dem Deckel stehend abkühlen lassen.

Auf Wunsch kann die Mischung nach dem Ruhen auch gesiebt werden, damit das Gelee blütenfrei ist.

Holunderblüten in Teig gebacken
Beliebige viele Blütendolden (etwa 3 pro Person)
2 Eier
200 ml Milch
5 gehäufte EL Mehl
¼ Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

Dolden nach dem Sammeln abschütteln und einige Zeit liegen lassen. Eier trennen. Eigelb und allen anderen Zutaten zu einem glatten Tag verrühren, Eiweiß zu Schnee schlagen, unter den Teig heben. Die Blüten in den Teig tunken, in Öl goldbraun backen, abtropfen lassen, mit Schlagsahne, Apfelmus oder Vanilleeis noch warm servieren. 

Variation Rezept Holunderblüten in Bierteig
¼ Liter Bier
250 g Mehl
50 g Zucker
4 Eier
Etwas Zitrone und Vanillezucker

Zubereitung wie oben. Mit Zimt und Zucker noch warm servieren.

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.