Von Thüringen ins Trentino

Seit zwei Wochen finden die ersten Weltcup Rennen der Langlaufsaison 2010/2011 statt. Und der Winter spielt allerorts mit. Was ich aber noch viel besser finde, ist das die Tour de Ski heuer einen ganz ähnlichen Weg geht, wie ich beim Auswandern nach Südtirol.

5 Stationen gibt es. Die erste ist Oberhof. Das Wintersportzentrum liegt gerade mal 30 Kilometer weg von meiner alten Heimat. Als Kinder haben wir bei den Wintersportfesten unserer Schulen in Oberhof die Pisten getestet. In diesem Skigebiet habe ich Skifahren gelernt und auch meine erste Bobfahrt auf einer Rodelbahn verdanke ich der Bob-Bahn in Oberhof (natürlich hatten wir in Ilmenau auch eine, ganz wie sich das für eine WM-Ferienregion eben gehört).

In der Zwischenzeit bin ich in Südtirol (Arbeit) und dem Trentino (Wohnen) gelandet. Ganz genau wie die Langläufer das in dieser Saison auch machen, denn nach den Wettkämpfen in Oberhof, macht die Tour de Ski Station in Oberstdorf bevor Sie schließlich nach Toblach und Cortina d’Ampezzo weiterzieht, um mit dem finalen Anstieg zur Alpe Cermis im Fleimstal ihren Abschluss zu finden.

Für winterliche Spannung ist dabei allemal gesorgt. Ich jedenfalls werde ganz sicher mitfiebern.

Weitere Infos gibt’s hier.

Hoteltipps für Ihren Wanderurlaub in Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.