Gewürztraminer und seine Verwandten an der Südtiroler Weinstraße

Die beste Freundin von allen kann es einfach nicht lassen! Keine Herbstwanderung ohne ständiges zupfen an einer Traube. Hier im Bild ist der Gewürztraminer an der Reihe. Im Hintergrund sieht man das Gewürztraminer Hochplateau, wie die Fraktion Söll und Umgebung von unserem Bürgermeister Werner Dissertori gerne genannt wird 😉 .

Gewuerztraminer in Tramin

Nun da die Wimmer und Wimmerinnen (Personen, welche die Weinlese ausführen) schon ganz fleißig waren und fast keine „Weimer“ (Trauben) mehr zu finden sind, beschäftigt sich die beste Freundin von allen bei jeder Wanderung und jedem Spaziergang (zum Ärger des Unterfertigten) mit dem „Spiegeln“ (Trauben suchen, welche beim Wimmen (Weinlese) vergessen wurden). Eigentlich dürfte man das ja erst nach dem Martini Fest (zumindest hat mir das mal jemand so gesagt), aber sie kann das Zupfen der süßen Trauben einfach nicht lassen.

Der Unterfertige möchte sich lieber mit dem Trinken des gepressten Saftes (Weines) beschäftigen, da aber das „Spiegeln“ sooo viel Zeit beansprucht, fehlt sie dann für die Einkehr im nächsten Gasthaus

Interessante Links zum Thema Trauben und Rebsorten Südtirols:

Wandern in Südtirol – digitales Wandernetz Südtirols

Seit einiger Zeit hat der Alpenverein Südtirol (AVS) in unserem schönen Land Südtirol viele der unzähligen tollen Wanderwege digital erfasst. Der Öffentlichkeit steht jetzt das Wanderportal Trekking Südtirol zur Verfügung. Schauen Sie sich diese tolle Website mal an:

Digitales Wandernetz Südtirols
Screenshot des digitales Wandernetzes Südtirols mit Wandertour: Tramin – Kalterer See
(Screenshot trekking.suedtirol.info – © 2007 Autonome Provinz Bozen – Südtirol, Copyright Orthofoto by terraitaly products TM – © C.G.R. S.p.A. – PARMA)

Google Earth Tramin Kalterer See
Zum Vergleich: Screenshot Google Earth mit Wandertour: Tramin – Kalterer See
(Screenshot Google Earth: © Google, © Directories die Datenquelle Image, © DigitalGlobe, © Tele Atlas, © PagineGialle.it)

Das Wegenetzportal ermöglicht Ihnen nicht nur die Wanderwege Südtirols und deren Verlauf zu sehen, sondern auch die Planung ihrer persönlichen Rundwanderung. Dafür verfügt das Wanderportal über einen Routenplaner. Sie müssen mindestens zwei Punkte auf der Karte festlegen, die Website ermittelt dann automatisch eine Wandertour, welche durch diese Punkte verläuft.

Dem noch nicht genug: der so ermittelte Wanderweg kann als GPS-Datei abgespeichert werden. Sie ahnen schon, das wird dann Ihr persönlicher Wanderführer. Die GPS-Datei einfach in ein Navigationsgerät hochladen und den Richtungsanweisungen des elektronischen Wanderführers folgen. Sich im Wald verirren oder Auto nicht mehr finden gehört der Vergangenheit an. (Mein Nokia N95 kann zwar mittels des Programmes: Sports Tracker Wanderrouten aufzeichnen aber leider nicht einlesen. Darum gehörren Verirrungen und Auto nicht mehr finden zum Standardvorfall beim Unterfertigten und der besten Freundin von allen 😉 )

Digitales Wandernetz Südtiols Detail
Detailansicht der Wandertour Tramin Kalterer See
(Screenshot trekking.suedtirol.info – © 2007 Autonome Provinz Bozen – Südtirol, Copyright Orthofoto by terraitaly products TM – © C.G.R. S.p.A. – PARMA)

Google Earth Detail
Zum Vergleich die Detailansicht der Wandertour Tramin-Kalterer See in Google Earth
(Screenshot Google Earth: © Google, © Directories die Datenquelle Image, © DigitalGlobe, © Tele Atlas, © PagineGialle.it)

Sie können die gespeicherte GPS-Datei aber auch in Google Earth öffnen und damit einen virtuellen Wanderflug machen oder nur mal das Gelände betrachten. Das geht zwar auch mit dem Trekking Portal Südtirol, es bietet auch eine 3D Funktion an. Ich nehme aber lieber Google Earth, dann kann man auch mal über die Südtirol Grenzen hinausfliegen….

Hier zusammenfassend die interessanten Möglichkeiten, welche Ihnen das digitale Wandernetz Südtirols bietet:

  • Wanderwege Südtirols in einer Geländekarte, auf Wunsch mit hinterlegten Luftbild, betrachten
  • Wanderungen anhand von bezeichneten Touren finden
  • Wanderziele suchen
  • Route zwischen Wanderpunkten ermitteln
  • Toureninformationen der gefundenen Wandertour wie Tourenlänge Aufstieg, Höhenleistung Abstieg, Gehzeit Hinweg, Gehzeit Rückweg, Wegnummern, Schwierigkeitsgrad, Eigenschaft ermitteln
  • Einkehrmöglichkeiten finden (das ist natürlich das Wichtigste 😉 ). Mehr Informationen zu den Betrieben wären diesbezüglich hilfreich wie z.B. Speisekarte, Getränkekarte 😉
  • Wandertour als GPS-Datei abspeichern
  • 3D Flug alla Google Earth (dafür muss ein Plugin installiert werden)

Etwas verbesserungswürdig finde ich die Navigation und das Handling. Beides ist leider etwas schwerfällig, kann nicht ganz mit Google Earth mithalten. Man muss vor jedem Klick warten bis die vorige Operation abgeschlossen ist. Also nichts für Schnellklicker mit langsamen Internetverbindungen, schon eher für jemand der gerne Freundschaft mit dem Ladebalken schließt. (Schon wieder mal müssen viele unserer Mitbürger in ermangeln einer flächenddeckenden Breitbandversorgung den Kürzeren ziehen 🙁 )

Da das Internetportal nun überarbeitet wurde muss ich mich korrigieren: die Navigation und das Handling sind deutlich besser geworden. Man muss nun nicht mehr die Bedeutung von den Icons in der horizontalen Navigationsleiste lernen, denn diese wurden durch verständliche Texte ersetzt. Für die Navigation in der Karte gibt es jetzt Steuerelemente à la Virtual Earth (der Karten Suche von Microsoft). Die Navigation in den 2D-Karten erweist sich zwar noch nicht so flüssig wie bei Google Earth oder dem Konkurrent Virtual Earth aber dafür wird man mit besseren hochauflösender Karten und Luftbildern belohnt. Schaltet man in den 3D-Modus, dann wird Virtual Earth von Microsoft geladen. Perfekt, Virtual Earth bietet nämlich südtirolweit bessere Luftbilder als Google Earth. Man sieht, dass das Projekt Trekking Südtirol lebt und weiterentwickelt wird. Da freut sich der neugierige Wanderer schon auf die nächsten Erweiterungen…

Alles in allem aber eine super Projekt, dass in meinen Augen sein Geld wert ist und sowohl für Einheimische als auch für Gäste, die nicht immer den gleichen altenbekannten Wanderweg beschreiten wollen, sehr zu empfehlen.

Fotos Rundwanderung Tramin

Hier einige Fotos von Tramin und Umgebung. Die Fotos wurden am 25.04.2007 bei einer Rundwanderung auf dem Traminer Höhenweg (Tramin – Söll Gummererhof Graun Grauner LochTramin) von mir selbst fotografiert. Sie dürfen diese Fotos (nur diese!) unter Berücksichtigung meiner Nutzungsbedingungen gerne für Ihre Website verwenden.

Dies und Das über Südtirol und die Südtiroler von Dietmar Mitterer-Zublasing