Ratespiel Powerpoint-Werke Südtiroler Grundschüler

Vor einigen Tagen stellte ich im Rahmen eines EDV-Kurses für Südtiroler Grundschulkinder folgende Aufgabe: 

Zeichne in Powerpoint mit Autoformen das vorgegebene Bild. 

Da diese Südtiroler Grundschulkinder kaum Powerpointkenntnisse hatten, zeichnete ich das Bild zuerst vor. Trotz der genauen Vorgaben entstanden unterschiedliche Bilder. Jeweils ein Bild aus jeder Serie sticht besonders aus der Menge hervor. Dies könnte auf den kulturellen Hintergrund des Ersteller zurückzuführen sein. 

Lust zum Raten? 

Vorgabe Gesicht:

[singlepic id=357 w=200 h=200]

Bilder Kinder: 

[singlepic id=345 w=200 h=100 float=left] 

[singlepic id=346 w=200 h=100 float=left] 

[singlepic id=347 w=200 h=100 float=left] 

[singlepic id=348 w=200 h=100 float=left] 

[singlepic id=349 w=200 h=100 float=left] 

[singlepic id=343 w=200 h=100 float=left] 

[singlepic id=344 w=200 h=100 float=left] 

n

Ein Kind stammt nicht aus unserem Kulturkreis. Welches Gesicht hat dieses Kind gezeichnet?
Ergebnisse zeigen

Vorgabe Feuerwehrauto:

[singlepic id=358 w=200 h=200]

Bilder Kinder: 

[singlepic id=339 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=340 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=341 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=342 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=336 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=337 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=338 w=200 h=100 float=left]

n

Ein Kind stammt nicht aus unserem Kulturkreis. Welches Auto hat dieses Kind gezeichnet?
Ergebnisse zeigen

Vorgabe Wald:

[singlepic id=359 w=200 h=200 float=]

Bilder Kinder:

[singlepic id=355 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=356 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=350 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=351 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=352 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=353 w=200 h=100 float=left]

[singlepic id=354 w=200 h=100 float=left]

n

Ein Kind stammt nicht aus unserem Kulturkreis. Welchen Wald hat dieses Kind gezeichnet?
Ergebnisse zeigen

So nun könnt Ihr noch den Kulturkreis des Kindes raten. 

n

Aus welchem Kulturkreis bzw. Kontinent stammt dieses Kind?
Gesamt Stimmen: 117 Gestartet: December 30, 2007 Zurück zur Stimmabgabe

Vinothek, Weinbar, Weingarten und Wein-Restaurant Hofstätter in Tramin – Südtirol

Tramin die Heimat des Gewürztraminers hat nun ein neues Wein-Lokal der ganz besonderen Art. Kaffe-Bar, Weinbar, Weingarten, Restaurant und Vinothek; dazu noch ein richtig guter Name: Hofstätter. Das Rezept für viele Besucher und Belebung des Traminer Dorfkerns? Ich denke die Zutaten stimmen! Mein Geschmack ist damit getroffen, bleibt zu hoffen, dass das Rezept auch den Geschmack der Südtiroler und seiner Gäste trifft. Ich bin da ganz zuversichtlich.

Weinbar und Vinothek Hofstätter

Zum Lokal Weinbar Hofstätter:

Mann/Frau tritt durch das Tor zur Kellerei Hofstätter und dann links durch eine große einladende Glastür ein. Im Vorraum befindet sich die Vinothek wo der Weinliebhaber die Spitzenweine der Kellerei Hofstätter präsentiert bekommt, probieren und natürlich auch erwerben kann. Fünf Schritte dahinter breitet sich die großräumige stilgerechte Winebar aus. In deren Mitte ein runder wuchtiger Tisch für den Besucher der es gerne gesellig mag, rechts davon vor einem Bücherregal mit einer Auswahl von Sommelier-Büchern und Weinbüchern kleine Kaffetischchen für Pärchen oder den einzelnen Besucher, dahinter zwei drei Stufen höher zwei große Tafeln für den Restaurantbesucher. Die im Eck verlaufende Theke ist sowohl vom Barbereich als auch vom Restaurantbereich direkt zugänglich. Rechts davon ein großer Wand-Spiegel der den Raum noch größer wirken lässt als er eh schon ist. Außerhalb des Barbereiches führt eine Stiege zu dem Weingarten empor.

Zum Kaffe, zum Wein und zu den Speisen:

Der Kaffe passt, zur Güte der Südtiroler Weine brauche ich hier wahrscheinlich nicht viel sagen, der Name Hofstätter bürgt für Qualität auf höchsten Niveau, das Essen muss ich noch probieren.

Neugierig geworden? Ein zwei Bilder gefällig?

Habe ich leider keine, werde da mal bei Herrn Martin Foradori nachfragen müssen ob er das eine oder andere Bild für diesen Weblog zur Verfügung stellen will oder mich fotografieren lässt um die visuellen Gelüste meiner fleißigen Lesers zu befriedigen. Wer sich damit nicht zufrieden geben will und lieber seinen Sinne bezüglich riechen und schmecken trainieren will, der sollte den Garten Hofstätter besuchen. Vielleicht in Kombination mit einem Spaziergang durch Tramin

Öffnungszeiten Vinothek:

Montag bis Freitag
08:00 bis 12:30 Uhr
14.00 bis 18:30 Uhr

Samstag
09:00 bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Weinbar und Restaurant Hofstätter:

Reservierungen:
+39 0471 090003

Also auf nach Tramin zum Riechen, Schmecken und Genießen!

Christkindlmarkt Bozen – Südtirol Weihnachtsmarkt

In den letzten Tagen wurde ausführlich darüber berichtet, dass die Südtiroler Weihnachtsmärkte eine immense Anziehungskraft vor allem auf den italienischen Gast ausstrahlen. Ein Großteil der Italiener kennt zumindest vom Namen her den Weihnachtsmarkt Südtirol. Viele waren bereits auf einem der zahlreichen Christkindlmärkte oder wollen zumindest in Zukunft einen besuchen. Begriffe wie meratino di natale, mercatino natalizio, mercantino di Bolzano werden zu gefragten Werbebegriffen über die sich der Werbetreibende Gedanken machen muss.

Auch im Internet werden diese Weihnachts-Begriffe gerne ausgeschlachtet. Ende Oktober hat die clevere Simone (Mitarbeiterin Tourismusverein Tramin) eine Seite über den Bozner Weihnachtsmarkt verfasst und im Internetportal des TV Tramin online gestellt. Prompt landete diese Seite mit der Wordkombination: Südtirol Weihnachtsmarkt auf Seite Nummer 1 in den Google Suchergebnisseiten. Bravo Simone!

Ich habe mich schon damals gefragt wie lange diese Seite die Position halten kann…

Nun Mitte Dezember ist natürlich bereits jeder fleißige Suchmaschinenoptimieren auf den Zug aufgesprungen. Sicherlich sind da auch die Medien, welche ausführlich über den Bekanntheitsgrad der Weihnachtsmärkte in Südtirol bei den Italienern berichtet haben, nicht ganz unschuldig. Die Traminer Seite Bozner Christkindlmarkt wurde verdrängt.

Richtig so! So soll es sein! Wenn es neuere und somit aktuellere Informationen gibt, dann möchte ich als Suchender diese auch präsentiert bekommen und wenn sich das Angebot an Südtirol Weihnachtsmarkt-Seiten innerhalb eines Monats ändert, dann will ich die Änderung auch als Suchender miterleben.

Das Beispiel mit der Website Bozen Christkindlmarkt im Internetportal von Tramin zeigt wie die in SEO-Kreisen viel diskutierte, seit Sommer 2007, sich ändernde Google Strategie wirkt. Websites mit aktuellen Informationen haben nun die Chance trotz Pagerank 0 und trotz starken etablierten Mitbewerbern auf den ersten Plätzen zu landen. Es gelangt endlich Dynamik in den Google Index, er ändert sich schneller und öfters.

Linkverkauf verboten (Zwischenfrage: ist eigentlich nicht jedes Tourismusportal ein Linkverkäufer?), Link-Tauschbörsen unerwünscht, Black Hat SEO wird bestraft, Backlinks aus der Web 1.0 Zeit verlieren an Wert, aber für neue Artikel über topaktuellen Themen wird der Seo belohnt, Backlinks sind immer noch gut, bevorzugt werden solche vom Web 2.0, das sind nur einige meiner persönliche Erkenntnisse zum Thema.

Tipp: bloggen, kommentieren, „yiggen“, „wongen“, bookmarken, sich an sozialen Netzwerken, Foren und Communitys beteiligen, im Web 2.0 aktiv sein zahlt sich zur Zeit ordentlich aus!

Südtirol Weihnachtsmarkt – Informationen

Wer auf dieser Seite aktuelle Informationen zum Thema Südtiroler Weihnachtsmärkte erwartet hat, denn will ich nun auch mit zwei interessanten Seiten befriedigen. Informationen zum Bozner Christkindmarkt 2007 und offene Betriebe mit Ferienwohnungen oder Zimmer in Tramin finden Sie auf der unter der Traminer Seite Christkindlmarkt in Bozen – Südtirol – Weihnachtsmarkt. Informationen zu weiteren Weihnachtsmärkten gibt es im Internetportal Südtirol Hotel Tipp unter die 5 orginalen Südtiroler Weihnachtsmärkte.

Ich wünsche dem fleißigen Leser noch eine stressfreie Weihnachtszeit!

Gewürztraminer und seine Verwandten an der Südtiroler Weinstraße

Die beste Freundin von allen kann es einfach nicht lassen! Keine Herbstwanderung ohne ständiges zupfen an einer Traube. Hier im Bild ist der Gewürztraminer an der Reihe. Im Hintergrund sieht man das Gewürztraminer Hochplateau, wie die Fraktion Söll und Umgebung von unserem Bürgermeister Werner Dissertori gerne genannt wird 😉 .

Gewuerztraminer in Tramin

Nun da die Wimmer und Wimmerinnen (Personen, welche die Weinlese ausführen) schon ganz fleißig waren und fast keine „Weimer“ (Trauben) mehr zu finden sind, beschäftigt sich die beste Freundin von allen bei jeder Wanderung und jedem Spaziergang (zum Ärger des Unterfertigten) mit dem „Spiegeln“ (Trauben suchen, welche beim Wimmen (Weinlese) vergessen wurden). Eigentlich dürfte man das ja erst nach dem Martini Fest (zumindest hat mir das mal jemand so gesagt), aber sie kann das Zupfen der süßen Trauben einfach nicht lassen.

Der Unterfertige möchte sich lieber mit dem Trinken des gepressten Saftes (Weines) beschäftigen, da aber das „Spiegeln“ sooo viel Zeit beansprucht, fehlt sie dann für die Einkehr im nächsten Gasthaus

Interessante Links zum Thema Trauben und Rebsorten Südtirols:

Wandern in Südtirol – digitales Wandernetz Südtirols

Seit einiger Zeit hat der Alpenverein Südtirol (AVS) in unserem schönen Land Südtirol viele der unzähligen tollen Wanderwege digital erfasst. Der Öffentlichkeit steht jetzt das Wanderportal Trekking Südtirol zur Verfügung. Schauen Sie sich diese tolle Website mal an:

Digitales Wandernetz Südtirols
Screenshot des digitales Wandernetzes Südtirols mit Wandertour: Tramin – Kalterer See
(Screenshot trekking.suedtirol.info – © 2007 Autonome Provinz Bozen – Südtirol, Copyright Orthofoto by terraitaly products TM – © C.G.R. S.p.A. – PARMA)

Google Earth Tramin Kalterer See
Zum Vergleich: Screenshot Google Earth mit Wandertour: Tramin – Kalterer See
(Screenshot Google Earth: © Google, © Directories die Datenquelle Image, © DigitalGlobe, © Tele Atlas, © PagineGialle.it)

Das Wegenetzportal ermöglicht Ihnen nicht nur die Wanderwege Südtirols und deren Verlauf zu sehen, sondern auch die Planung ihrer persönlichen Rundwanderung. Dafür verfügt das Wanderportal über einen Routenplaner. Sie müssen mindestens zwei Punkte auf der Karte festlegen, die Website ermittelt dann automatisch eine Wandertour, welche durch diese Punkte verläuft.

Dem noch nicht genug: der so ermittelte Wanderweg kann als GPS-Datei abgespeichert werden. Sie ahnen schon, das wird dann Ihr persönlicher Wanderführer. Die GPS-Datei einfach in ein Navigationsgerät hochladen und den Richtungsanweisungen des elektronischen Wanderführers folgen. Sich im Wald verirren oder Auto nicht mehr finden gehört der Vergangenheit an. (Mein Nokia N95 kann zwar mittels des Programmes: Sports Tracker Wanderrouten aufzeichnen aber leider nicht einlesen. Darum gehörren Verirrungen und Auto nicht mehr finden zum Standardvorfall beim Unterfertigten und der besten Freundin von allen 😉 )

Digitales Wandernetz Südtiols Detail
Detailansicht der Wandertour Tramin Kalterer See
(Screenshot trekking.suedtirol.info – © 2007 Autonome Provinz Bozen – Südtirol, Copyright Orthofoto by terraitaly products TM – © C.G.R. S.p.A. – PARMA)

Google Earth Detail
Zum Vergleich die Detailansicht der Wandertour Tramin-Kalterer See in Google Earth
(Screenshot Google Earth: © Google, © Directories die Datenquelle Image, © DigitalGlobe, © Tele Atlas, © PagineGialle.it)

Sie können die gespeicherte GPS-Datei aber auch in Google Earth öffnen und damit einen virtuellen Wanderflug machen oder nur mal das Gelände betrachten. Das geht zwar auch mit dem Trekking Portal Südtirol, es bietet auch eine 3D Funktion an. Ich nehme aber lieber Google Earth, dann kann man auch mal über die Südtirol Grenzen hinausfliegen….

Hier zusammenfassend die interessanten Möglichkeiten, welche Ihnen das digitale Wandernetz Südtirols bietet:

  • Wanderwege Südtirols in einer Geländekarte, auf Wunsch mit hinterlegten Luftbild, betrachten
  • Wanderungen anhand von bezeichneten Touren finden
  • Wanderziele suchen
  • Route zwischen Wanderpunkten ermitteln
  • Toureninformationen der gefundenen Wandertour wie Tourenlänge Aufstieg, Höhenleistung Abstieg, Gehzeit Hinweg, Gehzeit Rückweg, Wegnummern, Schwierigkeitsgrad, Eigenschaft ermitteln
  • Einkehrmöglichkeiten finden (das ist natürlich das Wichtigste 😉 ). Mehr Informationen zu den Betrieben wären diesbezüglich hilfreich wie z.B. Speisekarte, Getränkekarte 😉
  • Wandertour als GPS-Datei abspeichern
  • 3D Flug alla Google Earth (dafür muss ein Plugin installiert werden)

Etwas verbesserungswürdig finde ich die Navigation und das Handling. Beides ist leider etwas schwerfällig, kann nicht ganz mit Google Earth mithalten. Man muss vor jedem Klick warten bis die vorige Operation abgeschlossen ist. Also nichts für Schnellklicker mit langsamen Internetverbindungen, schon eher für jemand der gerne Freundschaft mit dem Ladebalken schließt. (Schon wieder mal müssen viele unserer Mitbürger in ermangeln einer flächenddeckenden Breitbandversorgung den Kürzeren ziehen 🙁 )

Da das Internetportal nun überarbeitet wurde muss ich mich korrigieren: die Navigation und das Handling sind deutlich besser geworden. Man muss nun nicht mehr die Bedeutung von den Icons in der horizontalen Navigationsleiste lernen, denn diese wurden durch verständliche Texte ersetzt. Für die Navigation in der Karte gibt es jetzt Steuerelemente à la Virtual Earth (der Karten Suche von Microsoft). Die Navigation in den 2D-Karten erweist sich zwar noch nicht so flüssig wie bei Google Earth oder dem Konkurrent Virtual Earth aber dafür wird man mit besseren hochauflösender Karten und Luftbildern belohnt. Schaltet man in den 3D-Modus, dann wird Virtual Earth von Microsoft geladen. Perfekt, Virtual Earth bietet nämlich südtirolweit bessere Luftbilder als Google Earth. Man sieht, dass das Projekt Trekking Südtirol lebt und weiterentwickelt wird. Da freut sich der neugierige Wanderer schon auf die nächsten Erweiterungen…

Alles in allem aber eine super Projekt, dass in meinen Augen sein Geld wert ist und sowohl für Einheimische als auch für Gäste, die nicht immer den gleichen altenbekannten Wanderweg beschreiten wollen, sehr zu empfehlen.

Fotos Rundwanderung Tramin

Hier einige Fotos von Tramin und Umgebung. Die Fotos wurden am 25.04.2007 bei einer Rundwanderung auf dem Traminer Höhenweg (Tramin – Söll Gummererhof Graun Grauner LochTramin) von mir selbst fotografiert. Sie dürfen diese Fotos (nur diese!) unter Berücksichtigung meiner Nutzungsbedingungen gerne für Ihre Website verwenden.

Dies und Das über Südtirol und die Südtiroler von Dietmar Mitterer-Zublasing